30. Januar 2017

Weitere Auszeichnung für den HOF8

Marion Wunderlich (mitte) zusammen mit dem Parlamentarischen Staatsekretär Peter Bleser (links) und MdB Alois Gerig (rechts) bei der Preisverleihung in Berlin.

Im Rahmen des zum dritten Mal ausgeschriebenen Wettbewerbs „HolzbauPlus – Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erhielt der Plusenergie-HOF8 aus Weikersheim-Schäftersheim am Dienstag in Berlin eine weitere Auszeichnung.

Aus über 125 eingereichten Projekten wählte die Wettbewerbsjury in verschiedenen Wertungskategorien insgesamt acht Preisträger und 12 Anerkennungen. Die Anerkennung mit dem Titel `Lobende Erwähnung´ konnte sich dabei der u.a. bereits mit dem Dt. Nachhaltigkeitspreis und Europäischen Solarpreis ausgezeichnete Plusenergie-HOF8 aus Weikersheim-Schäftersheim sichern.

Die Jury lobte besonders, dass vorhandene Materialien wie bspw. Kopfsteinpflaster, Altholz, Natursteine, Treppenstufen und alte massive Holztüren wieder eingebaut wurden. Dies ist einer der Gründe weshalb die Authentizität des Hofes auch weiterhin bewahrt werden kann. Für die notwendigen Ergänzungen kam Holz sowohl zur Fassadenbekleidung als auch als Dämm- bzw. Werkstoff zum Einsatz. Weiter heißt es in der Würdigung der Jury: „Mit umfassender Kreativität und v.a. einem deutlich ablesbaren Maß an Professionalität wurde hier das scheinbar vorgezeichnete „Schicksal“ des Totalverlustes abgewendet. Die Struktur des Bestandes wurde schonend bewahrt, gleichzeitig deutlich ablesbar die Maßnahmen gestaltet, mit denen zum Ausdruck gebracht wird, wie dem Ensemble ein zweites Leben möglich gemacht wurde. Dabei fällt einmal mehr auf, dass solche beispielhaften Qualitäten im Umgang mit dem Gebäudebestand im ländlichen Raum im Wesentlichen auf privates Engagement zurückgehen.“

Die Prämierung der Preisträger und Träger der Anerkennungen fand am 24.01.2017 im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt. Der Parlamentarische Staatssekretär Peter Bleser, der Geschäftsführer der Fachagentur Nachwachsender Rohstoffe e.V. Dr. Andreas Schütte sowie der Juryvorsitzende Prof. Ludger Dederich kürten die Gewinnerprojekte. Für die Klärle GmbH nahm Marion Wunderlich die Auszeichnung entgegen. Der Wahlkreisabgeordnete Alois Gerig gehörte zu den ersten Gratulanten: „Der Plusenergie-Hof 8 steht nicht nur vorbildlich für zukunftsfähiges Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen – er verschönert das Ortsbild von Schäfertsheim und ist auch ein angenehmer Wohn- und Arbeitsort für Menschen.“

Download Jurybegründung

Pressemitteilung in den Fränkischen Nachrichten am 31.01.2017

Diese Seite drucken  Diese Seite drucken

Klärle - Gesellschaft für Landmanagement und Umwelt mbH
Impressum | Datenschutz | Inhaltsverzeichnis | www.klaerle.de
Admin | Copyright © 2017

Diese Seite drucken  Diese Seite drucken


Klärle Service
Zum KontaktformularInfomaterial anfordernRückrufwunschTermin vereinbaren


Klärle - Gesellschaft für Landmanagement und
Umwelt mbH

Bachgasse 8
97990 Weikersheim
Tel: 0 79 34 . 99 288-0
Fax: 0 79 34 . 99 288-9
info@klaerle.de